Allgemein · Bücher

Ben Aaronovitch: Rivers of London

Aaronovitch, Hanging TreeEin weiteres Buch, dass ich in London einfach kaufen musste ist The Hanging Tree von Ben Aaronovitch. Mein Shopping Bestand hauptsächlich aus BHs und Büchern. 😄 Da ich es in Deutschland bislang nur in der teuren großformatigen Ausgabe gesehen hatte, ich aber auch nicht mehr länger auf die kleinere Ausgabe warten wollte, musste dieses Buch einfach mit. Nur wenige Tage nachdem ich aus London zurück war, gab es sie dann natürlich hier in den Buchläden. Ich habe einfach ein klasse Timing!

Dieses Buch gehört zur Rivers of London Reihe von Ben Aaronovitch. Das Buch The Hanging Tree ist das sechste der Reihe um Peter Grant und seine Arbeit beim Folly, der magischen Abteilung der Londoner Polizei. Gemeinsam mit seinem Vorgesetzten Nightingale kümmert sich Peter um die sonderbaren Fälle, bei denen man mit ‚normaler‘ Polizeiarbeit nicht weiterkommt. Dabei hat er ein Talent in katastrophale Situationen zu geraten, in denen auch gerne mal ganze Gebäude einstürzen. Natürlich ohne jegliche Schuld auf Seiten Peters 😉

Das Buch ist aus der Perspektive Peters geschrieben und dieser hat einen ganz tollen Humor, der mich immer wieder zum Lachen bringt. Peter selbst ist ein großer SiFi-Fan und deshalb fehlen auch Anspielungen auf Serien, Bücher usw. nicht. Auch Doctor Who wird des Öfteren erwähnt. Das freut den kleinen Whovian in mir natürich besonders und hat vermutlich damit zu tun, dass der Autor Ben Aaronovitch für die Serie geschrieben hat. Neben dem tollen Cover und der Story ein weiteres Kaufargument für mich. 😉 Generell ist Peter ein Kind seiner Zeit und verbindet moderne Technik mit magischen Fähigkeiten. Neben der Grundidee, begeistert mich an dem Buch besonders Peters Humor. Lachen konnte und wollte ich mir an vielen Stellen nicht verkneifen.

Das heillose Durcheinander meiner Ausgaben der Bücher von Ben Aaronovitch

Die ersten beiden Bände habe ich auf deutsch gekauft (war damals einfach die günstigere Option), aber auf die Übersetzung von Band drei wollte ich dann nicht mehr warten. Deswegen sieht die Reihe jetzt ein bisschen aus wie Kraut und Rüben, weil fast alle Varianten einer anderen Auflage/Version entspringen. Aber alle eint das tolle Stadtplan-Design.

Alles Liebe, C

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s